Eine knallige Gartenparty mit Glamoureffekt

Freitag, 27. Januar 2017

Es war eine Zitterparty am letzten Wochenende und das fast bis zum Schluss. Eine Gartenparty bei diesen Wetterbedingungen ohne Zelt zu planen, war, nun ja, nicht ganz risikolos. Die Wetterapp war eigentlich ständig geöffnet und sollten sich Tropfen auf dem Bildschirm zeigen, so suchten wir so lange nach einem Wetterportal, bis der Display Sonne anzeigte. Nicht nur wir waren etwas nervös, auch der Caterer und der Barkeeper, deren Standplätze im Garten vorgesehen waren, schauten ein wenig missmutig drein, als sie nach unseren Back up Plänen fragten und hörten, dass wir keine wirklich hätten und wir aber ganz sicher wären, dass es nicht regnet.

Und es regnete auch wirklich nur einmal ganz kurz, was keinem wirklich aufzufallen schien, zumindest taten alle 90 Gäste (na ja, die meisten) ganz entspannt, da der Himmel gleich schon wieder heller wurde. Und so sah der Garten übrigens aus.  
Eine lange Tafel mit Pailetten-Tischdecken in der Farbe Blush sowie vielen Blumen in Pink- und Weißtönen war das Center des Gartens. Drum herum hatten wir diverse Inseln aus goldenen Stehtischen und Loungeecken gruppiert.  

Der großartige YAY-Ballon schmückte die Candy-Bar im Haus.

Konzept und Umsetzung: partyerie
Einladung, Menükarte und Cupcaketopper: Bonjourpaper
Catering: Roadkitchen
Bar: Madame Herrlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen